Hotel Bavario Palladium

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Besucht in der Zeit 06.2011

Einer der schönsten Hotelanlagen die wir jeweils besucht hatten. Die Anlage ist Top gepflegt und befindet sich, unserer Meinung nach, am schönsten Strandabschnitt. Kokospalmen und andere Palmenarten mit kleinwüchsigen Pflanzen säumen den Strand.

Das Essen war ein Traum, wir haben noch nie so gutes Essen in anderen Hotels bekommen wie hier. Es gab alles was das Herz begehrt. Neben den Buffetrestaurants, die jeden Abend ein anderes Thema präsentieren, gibt es auch zahlreiche Spezialitätenrestaurants. Auch hier schmeckt es ausgezeichnet und die Bedienung ist super. Hierfür würden wir 5***** Sterne vergeben.

Unser Zimmer würden wir mit 4 Sterne bewerten. Die Reinigung war ok. Die Minibar wurde jeden Tag aufgefüllt. Es gab ein Uralt Fernseher mit ca. 80 Programmen mit einem deutschen Sender, Klimaanlage und ein Ventilator.

 


 

Das Bad war unser Ansicht nicht mal 3 Sterne wert. Kaputte Fliesen, Schimmel, völlig vergammelte Einbauleuchte die nicht mal funktionierte, Toilettendeckel viel zu klein, ein ekelhafter Abfalleimer, und der Duschschlauch knickte bei Duschen ständig ab. Das Bad wurde zwar immer schön mit Hibiskusblüten geschmückt aber dieses konnte das vergammelte Bad in punkto Qualität nicht mehr rausreisen.


Die Hotelanlage ist riesig und mit unzähligen Palmen, Sträucher und Blumen bepflanzt die auch durch viele Gärtner gepflegt wurden.

Leider hatten wir etwas Pech, es standen riesige Restaurierungsarbeiten an. Wir konnten am Strand die typischen Urlausbgeräusche hören (Presslufthammer, Kreissäge). Aber die Wellen des Atlantiks und die russischsprachige Animationgruppe konnten das zum Teil übertönen.

Das gute war, wir konnten nicht nur unsere Hotelanlage benutzen die wir gebucht hatten, sondern auch die anderen zwei Palladium Anlagen. Wenn man keine Lust hat alles per Fuß zu erkunden, kann man auch die Bimmelbahn, die den ganzen Tag fährt, benutzen.

Abends war es in der Loppy durch die vielen Menschen ziemlich heiß, so dass es kaum auszuhalten war. Die Livemusik war etwas zu laut und nervig so dass wir uns kaum Unterhalten konnten. Sehr zu empfehlen ist ein Strandspaziergang im Dunkeln, was sehr entspannend wirkte.

Zu den Gästen können wir sagen es lief gediegen ab, bis auf eine Gruppe und zwar die russisch sprechenden. Das Hotel sollte sich Gedanken machen ob es gut ist wenn 60 % rusischsprechende Gäste zwischen viele verschiedene anderssprechende mischt. Nichts gegen die Gäste, aber das Verhältnis muss stimmen. Die Beschilderung im Hotel sagt alles aus. (spanisch englisch, russisch). Wenn das auch so wird wie in Ägypten, werden viele Mittel- und Westeuropäer das fantastische Urlaubsziel nicht mehr besuchen.

Wir können das Hotel auf jeden Fall jedem empfehlen, der einen schönen Urlaub in einer super tollen mit Palmen gesäumten Anlage verbringen will, der Fan von gutem Essen und einer gepflegtem Atmosphäre ist.