Hotel Bali Tropic

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Ankunft

Nach 12 Stunden Flug bis nach Taiwan und nochmals 5 Stunden bis Bali sind wir einigermaßen gut angekommen. Die Fahrt zum Hotel, die ca.30 min dauerte war sehr abenteuerlich. Bedingt durch die total überfüllten Straßen sind die ca. 20 km vom Flughafen schon eine kleine Reise mit Nervenkitzel. So ein Verkehrschaos haben wir noch nie erlebt. Es gab zwar Ampeln aber diese wurden einfach ignoriert. Jedenfalls sind wir unfallfrei in unserem Hotel angekommen.

Hotel

Die Hotelanlage gehört wieder mal zu eines der besten die wir je besucht hatten. Die Anlage ist in einen Top Zustand. Das Hotel Bali Tropic Resort & Spa hat einen typisch balinesischen Bungalow Baustil, die mitten in einer wunderschönen mit Palmen und anderen tropischen Pflanzen gesäumten und sehr liebevoll gepflegten Anlage stehen.

Unser Bungalow war einfach nur zum Wohlfühlen. Hier hat alles gestimmt, Ausstattung, Sauberkeit, Größe, Lage und vorallem die Temperatur.

Die Freundlichkeit aller Bediensteten war jederzeit gut, ob Gärtner, Reinigungskraft bis Barkeeper und besonders erwähnenswert sind die sehr guten Fremdsprachenkenntnisse.


Das Essen hier im Hotel war gut gewesen und es wurde öfters an verschiedenen Standorten, je nach Unterhaltung, Shows oder Wetter eingenommen. Am besten fand ich es auf der kleinen Festwiese am hauseigenen Tempel. Dort wurde es immer sehr festlich nach balinesischem Stiel geschmückt und die Unterhaltung mit der balinesischen Folklore war immer sehr nett. 


 Gegenüber vom Hotel gibt es noch einige Supermärkte. Einer davon hatte 24 Stunden geöffnet und man konnte sich noch so mit allerlei versorgen. Aber Vorsicht, man wird wenn man nicht aufpasst, beschi...., denn man kann dort offiziell Zigaretten kaufen mit einer Kunststofffüllung, statt mit Tabak.


 

 Der Service vom Hotel mit dem Bus 4 x täglich zum Einkaufscenter ist gut.

Falls man die abenteuerliche Reise zu Fuß antreten sollte, muss nicht nur auf den katastrophalen Verkehr achten, sondern auch auf den Fußweg, denn man könnte plötzlich in einem tiefen Loch verschwinden.